DAAD-Stipendien an äthiopische Studierende übergeben

Bild vergrößern

Am 23.05.2017 fand die offizielle Übergabe der Stipendienurkunden des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) an 40 äthiopische Studierende in der Residenz des deutschen Botschafters in Addis Abeba statt.

Es handelt sich um Stipendien von zweijähriger Dauer für Master- und Doktorstipendien für unterschiedliche Studiengänge an deutschen Universitäten. Im Jahre 2017 wurden insgesamt 788 Stipendien durch den DAAD vergeben, davon etwa 90 % an äthiopische Studierende. Dies ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr (708 Stipendien).

Der Vertreter des deutschen Botschafters, Herr Matthias Schauer, betonte in seiner Ansprache, dass es sich bei diesen Stipendien nicht nur um die Finanzierung eines weiteren Studienabschnittes handele. Die Auslandserfahrung in Deutschland, die neben der akademischen Fortbildung auch große kulturelle und sprachliche Erfahrungen vermittelt, werde den Studierenden vielmehr eine prägende Erfahrung für ihr restliches Leben sein und vermutlich auch ihren beruflichen Lebensweg entscheidend beeinflussen. Als Beispiel für erfolgreiche DAAD-Alumni verwies er darauf, dass in der jetzigen äthiopischen Regierung fünf ehemalige DAAD-Stipendiaten vertreten seien.

Neben dem Vertreter des Botschafters nahmen an der Übergabe u. a. der Direktor des DAAD Information Centre, Herr Gerald Heusing, die DAAD-Lektorin Daniela Auer und der deutsche Professor Dirk Donath von der Universität Addis Abeba teil.

Der DAAD hat ein Büro in unmittelbarer Nähe der Addis Ababa Universität (Information Centre Ethiopia, c/o International Leadership Institute, Room 103, Sedest Kilo, P.O. Box  32539, Addis Ababa, www.daad-ethiopia.org , Mail: daad-ethiopia%27%org,office ) und steht allen interessierten Studierenden für eine Beratung offen.

Bild vergrößern
Bild vergrößern